Allgemein, Länder, USA

FLORIDA: Touristenmagnet Key West

Nach unserem Städtemarathon New York City, Boston, Philadelphia und Washington ging es endlich nach FLORIDA! Wir flogen also von Washington nach Miami und verbrachten dort zwei Nächte in einem absoluten Party Hostel. Aber in Miami bzw. am South Beach kann man das auch mal machen… auch wenn es zumindest mir den Kater meines Lebens verschafft hat.. Aber das ist eine andere Geschichte 😉

KeyWest_Directions
Ich liebe diese Schilder!

In Miami leihten wir einen Mietwagen aus und fuhren nach Fort Lauderdale, da wir dort in der Nähe die riesige Shopping Mall Sawgrass Mills besuchen wollten. Beim Shoppen dort waren wir auch sehr erfolgreich! Was uns leider total enttäuschte war Fort Lauderdale an sich. Entweder wir waren einfach nur an der falschen Stelle oder wir hatten Pech. Nach den zwei Tagen fuhren wir von dort aus direkt bis ans KEY WEST. Darauf freuten wir uns sehr, denn die Fotos, die wir bisher gesehen hatten, machten uns sprachlos.

Key West ist die größte Stadt der Florida Keys und liegt am westlichen Ende der Insel. Aufgrund der seeehr hohen Preise, vor allem für Hotels, haben wir uns dafür entschieden nur 2 Nächte dort zu verbringen. Als Unterkunft kann ich euch wärmstens La Pensione – A Historic Inn empfehlen. ❤ Die Besitzerin betreibt die Unterkunft mit sehr viel Liebe, vor allem beim hervorragenden Frühstück!

LaPensioneInn_KeyWest
Unsere Unterkunft im Südstaaten-Stil: La Pensione

Bei der Erkundung der Stadt stand zunächst der Besuch des südlichsten Punktes der USA (ausgenommen von Hawaii) auf unserem Tagesplan. Zugegebenermaßen mussten wir aber echt lange Anstehen, bis wir ein Foto mit der berühmten BOJE machen konnten, die anzeigt, dass Kuba nur 90 Meilen entfernt ist – und damit näher als Miami ist.

MostSouthernPoint_KeyWest
Das Touri-Foto musste einfach sein! :p

Danach besuchten wir einen der vielen Strände, wobei wir uns anscheinend für den falschen entschieden haben. Leider grenzte dieser Strand eher an eine Müllhalde, als an die schönen Bilder, die wir aus dem Reiseführer kannten. Wir zogen uns zurück und machten uns einen schönen Nachmittag an unserem Pool an der Unterkunft und genossen ein leckeres Bierchen. Am Abend ging es zum Hafen und anschließend zum Mallory Square um den Sonnenuntergang anzuschauen. Das war vielleicht ein Spektakel – so viele Touristen, die auf den Sonnenuntergang warteten und bis dahin verschiedenen Straßenkünstlern bei ihren Shows zuschauten.

Nach dem vorher eher städtelastigen Roadtrip hatten wir in KeyWest tatsächlich das erste Mal richtig das Gefühl Urlaub zu machen! Auch wenn wir nur zwei Nächte geblieben sind, denn die Preise sind leider völlig überteuert – egal, ob Hotel, Mietwagen oder Essen. Ob ich nochmal wieder kommen würde? Ich glaube nicht, denn so viel hat die Insel jetzt auch nicht zu bieten.. dann lieber neue Orte entdecken!

Ward ihr schon auf den Florida Keys? Wie hat es euch gefallen?

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s